Kässpätzle

21 01 2010

Von den Schwaben geklaut und ein wenig variiert.

250g Mehl
3 Eier
ein Schluck Wasser
Salz
200g geriebener Käse
1 halbe Zwiebel
Speckwürfel

Mehl und Eier zu einem glatten Teig verrühren. Der Teig soll zäh von einem Löffel fließen, aber nicht abreißen. Wenn der Teig zu fest ist, ein wenig Wasser dazu geben. Etwa ein Teelöffel Salz gibt die richtige Würze.

Nun müssen die Spätzle geschabt werden, was für einen Anfänger gar nicht so einfach ist. Aber das schlimmste, was passieren kann, ist das man Spatzen statt Spätzle erhält. Es ist auch kein großartiges Werkzeug notwendig. Ein Holzbrettchen und ein Messer reichen völlig. Man sollte aber nicht das beste Messer nehmen, da man es zum Schaben häufig in das kochende Wasser tauchen muss. Eine wertvolle Klinge wird einem das übel nehmen.

Bevor man den ersten Teig auf das Brett löffelt, sollte man es in dem kochenden Wasser kurz befeuchten. Der Teig löst sich dann besser. Dann kann es losgehen. Zwei, drei Löffel Teig auf das Brett und mit dem Messer stückchenweise in kochendes, gesalzenes Wasser tropfen lassen. Gerade Anfänger sollten nur kleine Mengen auf einmal verarbeiten, denn sobald das Brett leergeschabt ist, kommen schon die ersten Spätzle an die Oberfläche und wollen abgeseiht werden. Als Beilage wären sie jetzt auch schon servierfertig.

Für die Kässpätzle gibt man die gekochten Spätzle in eine ofenfeste Form, in der bereits die fein gewürfelte Zwiebel wartet. (Schwaben werden jetzt wahrscheinlich laut aufschreien.) Wer knackige Zwiebel nicht mag, sollte sie vorher kurz andünsten. Auf jede Schicht Spätzle folgt eine Schicht Käse, bis der gesamte Nudelteig verarbeitet ist. Die letzte Schicht Käse darf auch etwas dicker sein. Obendrauf folgen die Speckwürfel, dann geht das ganze in den vorgeheizten Backofen, bis der Käse zerlaufen ist und an der Oberfläche beginnt braun zu werden.

Guten Appetit!

Advertisements

Aktionen

Information

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: